Die Ruhrtriennale – Kunst und Kultur

Jedes Jahr findet im Ruhrgebiet in Deutschland die Ruhrtriennale statt, ein unglaublich beliebtes Kultur-Festival. Hier treffen verschiedene Kulturen und Interessen aufeinander und sorgen für das ultimative Festival-Erlebnis. Dafür verwandelt sich das Ruhrgebiet für sechs lange Woche in ein Gelände der Kunst und Kultur. Es finden sich verschiedenen Bereiche und Areale, die sich unterschiedlichen Kunst- und Kulturbereichen widmen und diese entsprechend gestalten. Ob Musik, Schauspiel oder Tanz – Hier kommt definitiv jeder auf seine Kosten!

Aufbau, Location und Programm

Die Ruhrtriennale Kunst und Kultur 1 - Die Ruhrtriennale - Kunst und Kultur

Das Kultur-Festival wird sehr professionell aufgezogen und erstreckt sich über eine ziemlich große Fläche, wobei alles auf dem ehemaligen Industriegebiet liegt, was für den verlockenden Charme des Festivals sorgt. Die Spielstätten befinden sich unter anderem in den Industriehallen, den Maschinenhäusern, den Kraftzentralen, den Kohlenmischanlagen, in den alten Halden des Bergbaus und der Stahlindustrie. Die Besucher tauchen sozusagen in die Welt der Künste ab und finden sich in der Industriegeschichte des Ruhrgebietes wieder. Das Zentrum der Ruhrtriennale ist die Jahrhunderthalle Bochum, an die Turbinenhalle und ehemaliges Gebläsehaus angrenzen.

Das erwartet die Besucher

Die Ruhrtriennale Kunst und Kultur 2 - Die Ruhrtriennale - Kunst und Kultur

Alle, die an der Ruhrtriennale teilnehmen, erwarten überall auf den Industriegelände interessante und außergewöhnliche Installationen und ein reges, buntes und auffälliges Treiben.

Allerdings geht es hier nicht nur um die Bands und Musik, denen man normalerweise auf Festivals begegnet. Hier setzt sich das Programm aus einer Kombination aus Musik, Tanz, Schauspiel, Kunst und Kulinaritäten zusammen. Es wird also für ordentlich Abwechslung gesorgt. Damit dies auch weiterhin so bleibt, wechselt alle paar Jahre die Leitung des Kunst-Festivals, weshalb es stets unter einem anderen Leitmotiv steht. So kann man immer wieder mit anderen internationalen Künstlern den Dialog suchen und Neuinszenierungen und Aufführungen bewundern.